Erdbeer-Mascarpone Torte

Erdbeer-Mascarpone Torte

Es ist wieder Erdbeerzeit! Nachdem der Sommer ja bis jetzt noch nicht so angekommen ist bei uns, darf es doch ruhig auch mal eine etwas deftigere Torte sein. Zu Erdbeeren passen ja irgendwie alle Milchprodukte. Mit Mascarpone hatte ich es allerdings noch nie versucht. Ich war auch hier bei diesem Rezept etwas vorsichtig da es doch mal schnell zu mächtig wird.
Wer nach etwas leichteren Erdbeertorten sucht dem werden sich diese beiden Rezepte auch gut gefallen: Erdbeer-Stracciatella Kuchen und Erdbeer-Basilikum-Torte.

Zutaten:

dunkler Biskuit:

  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 93 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
  • 27 g Backkakao
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Erdbeer-Mascarpone-Creme:

  • 125 g Mascarpone
  • 250 g Topfen
  • Zucker nach Geschmack
  • 1/4 l Schlagobers
  • 3 Blatt Gelantine
  • etwas Zitronensaft
  • 250 g Erdbeeren
  • Tortenguss

Zubereitung:

  • Die Zubereitung des dunklen Biskuits ist in diesem Beitrag beschrieben worden.
  • Biskuit abkühlen lassen und einmal durchschneiden.
  • Für die Creme die Gelantine in kaltes Wasser einweichen und anschließend in heißem Zitronensaft (etwa 3 EL) auflösen.
  • Mascarpone und Topfen zu einer homogenen Masse vermengen und Zucker nach Geschmack dazugeben.
  • Die Gelantine in die Masse schnell einrühren.
  • Schlagobers fest aufschlagen und unter die Masse heben.
  • Etwa die Hälfte der Erdbeeren klein schneiden und unter die Creme heben.
  • Einen Boden in den Tortenring geben und mit einer Milch-Rum Mischung beträufeln. Die Hälfte der Creme darauf verteilen. Für die nächste Schicht ebenso vorgehen.
  • Restliche Erdbeeren halbieren oder vierteln und auf der Torte verteilen. Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und vorsichtig auf den Erdbeeren verteilen.
  • Torte mind. 4 Stunden kühlen.

CC Erfahrung & Tipps:

  • Den Zitronensaft nach Geschmack dosieren. Es kann ruhig etwas mehr verwendet werden da die Mascarpone noch einiges “aufsaugt”. Dadurch schmeckt die Creme etwas leichter.
  • Bevor die Gelantine in die Creme eingerührt wird, nehme ich 1 EL der Creme und rühre diesen direkt in die Gelantine ein. So kühlt die Gelantine etwas ab und es entstehen keine Gelantine-Fäden in der Creme. Diese Mischung gebe ich dann zur Creme.
  • Ich bin ein absoluter Fan von Biskuit-Boden beträufeln. Da es den Boden sehr saftig macht. Man kann natürlich auch darauf verzichten oder alternativ etwas Erdbeermarmelade verwenden.
  • Für eine Variante der Creme ein paar Erdbeeren pürieren und unter die Creme mischen. Da die Creme dann flüssiger wird je nach Menge ein Blatt Gelantine mehr verwenden.