Salzige Mürbteig-Karamell Kekse

Meine beste Freundin liebt die Kombi von Schokolade zu Salzigem. Da ich das auch lecker finde, hab ich mich mal auf die Suche nach Rezepten gemacht. Ich hab mit dabei von unterschiedlichsten Rezepten inspirieren lassen. Da ich Tage davor schonmal mit Karamell experimentiert hatte, wollte ich auch unbedingt Karamell dabeihaben. Entstanden ist dabei die wunderbare Kombi welche noch dazu rasch hergestellt ist. Meine Familie war anfangs etwas skeptisch ob der Mischung. Im Endeffekt hat es aber allen geschmeckt.

Zutaten:

für den Mürbteig

  • 100g Staubzucker
  • 200g Butterwürfel
  • 300g Mehl
  • 2 Dotter
  • Salz

für das Salz-Karamell

  • 200g Zucker
  • 100g Butter
  • 100ml Sahne
  • Salz

für die Dekoration

  • weiße Kuvertüre
  • Salzbrezel
  • dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

  • Für den Mürbteig alle Zutaten miteinander gut verkneten und im Kühlschrank mindestens eine halbe Stunde rasten lassen.
  • Den Zucker für das Salz-Karamell in einem (beschichteten) Topf bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Laufend umrühren.
  • Wenn der Zucker komplett geschmolzen und leicht braun ist, die Butte stückchenweise dazugeben.
  • Anschließend die Sahne dazugeben und kurz aufkochen lassen. Salz nach Geschmack dazugeben.
  • Runde Mürbteigskekse ca. 3mm dick ausstechen zB mit einem Schnaps-Stamperl und bei 180° Ober- und
  • Unterhitze rund 10 min goldbraun backen.
  • Auf die ausgekühlten Kekse einen Klecks geschmolzene weiße Kuvertüre geben. Fest werden lassen.
  • Danach einen Klecks Karamell drauf geben und eine Salzbrezel andrücken.
  • Am Ende mit geschmolzener dunkler Kuvertüre verzieren und fertig ist der süß-salzige Genuss.

CC Erfahrung & Tipps:

  • Ich knete Mürbteig immer per Hand, da fühl ich die Konsistenz am besten. MIt Einweghandschuhe klebt der Teig auch nicht so an den Fingern.
  • Mürbteig kann man auch ruhig schon am Vortag machen. Der hält sich im Kühlschrank ganz gut.
  • Achtung beim Zucker karamellisieren. Nicht zu schnell erhitzen sonst wird das Karamell bitter. Generell gilt je dunkler desto bitterer.
  • Das Salz-Karamell fülle ich in ein Marmelade-Glas ab. Das hält sich ein paar Wochen im Kühlschrank und passt auch super zu Brownies.
  • Anstatt Salzbrezel kann man auch Popcorn verwenden. Die bleiben aber nicht lange knackig.

Das könnte dir auch schmecken:

Schreibe einen Kommentar

*