Rosmarin-Cookies mit Schokolade und Nüssen

Leider kann ich den Geruch nicht posten denn diese Cookies riechen sooo unglaublich gut. Der leichte Rosmarin-Duft gemischt mit dem bekannten Schoko-Cookie-Duft ist großartig.

Als absoluter Rosmarin- und Cookies-Fan war es nur eine Frage der Zeit bis ich beides vermische. Der Teig ist einfach herzustellen und für Anfänger geeignet.

Zutaten:

  • 4g Rosmarin
  • 1/2 Zitrone, unbehandelt
  • 150g Butter
  • 250g Mehl
  • 3TL Backpulver
  • 80g Zucker
  • 100g braunen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 100g Kochschokolade
  • 40g gemische Nüsse
  • Meersalz

Zubereitung:

  • Die Butter in einem Topf schmelzen. Den Rosmarin hacken und mit etwas Zitronenschale zur Butter geben. Zitronensaft hinzugeben. Etwas abkühlen lassen.
  • Mehl, Backpulver, Zucker, braunen Zucker und Salz durchmischen.
  • Das Ei und die Rosmarin-Butter zu den trockenen Zutaten geben und gut einrühren.
  • Die Schokolade und die Nüsse hacken und unter die Masse heben.
  • Den Teig rund eine halbe Stunde kühl stellen.
  • Aus dem Teig mit einem Eisportionierer Kugeln formen und mit Abstand auf ein Blech geben. Mit der Handfläche leicht flach drücken und mit wenig Meersalz bestreuen.
  • Bei 200 Grad Heißluft rund 11 Minuten backen.

CC Erfahrung & Tipps:

  • Wer es nicht so süß mag lässt die Schokolade weg und gibt doppelt so viel Nüsse rein.
  • Noch spannender schmecken die Cookies wenn man den Saft einer ganzen Zitrone nimmt und doppelt so viel Rosmarin.

 

Das könnte dir auch schmecken:

Schreibe einen Kommentar

*