Nuss- und Mohnstrudel

Mohnstrudel & Nussstrudel

Ein weiteres Rezept aus der Kategorie “Mag jeder”. Wahlweise mit Nuss- oder Mohnfüllung ist dieser Strudel ein echtes Multitalent in Erscheinung und Form. 

Wie immer hab ich in Rum eingelegte Rosinen zur Hand und verwende diese auch massig. Grundsätzlich ist der Mohnstrudel/Nussstrudel einfach herzustellen. Vor allem  da man sich mit fertigen Füllungen aushelfen kann. Beim Einrollen des Strudels ist allerdings etwas Geschick bzw. Technik gefragt. Mehr dazu am Ende des Beitrags bei den Tipps.

Die Menge ergiebt in etwa vier Mal à 30cm lange Strudel. Ich mache gerne die angegebene Menge und friere etwas ein. Der aufgetaute Strudel ist noch immer sehr lecker. Die Strudel bleiben ansonsten drei bis vier Tage haltbar.

Zutaten:

Germteig:

  • 1 Pkg Germ
  • 5 EL Milch, lauwarm
  • 500g Mehl
  • Salz
  • 40g Zucker
  • 3 Eier
  • 100g Butter, geschmolzen
  • 1/8l Milch

Nussfülle:

  • 250g Nüsse, gerieben
  • 100g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • Zimt
  • Zitronenschale
  • Rum
  • 2 EL Honig
  • 50g Rosinen

Mohnfülle:

  • 300g Mohn, gerieben
  • 100g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • Zitronenschale
  • Rum
  • 2 EL Honig
  • 50g Rosinen
  • 1/8l Milch

Zubereitung:

  • Die trockenen Zutaten vermengen und die geschmolzene Butter dazugeben.
  • Für den Germteig den Germ in der lauwarmen Milch reinbröckeln und gut unterrühren.
  • Die Germ-Milch Mischung mit den restlichen Zutaten gut verkneten.
  • Den Teig mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen.
  • Anschließend auf einen halben Zentimeter ausrollen.
  • Wahlweise mit der Nuss- oder Mohnfülle bestreichen.
  • Den gefüllten Teig von unten zusammenrollen. Auf ein Backblech geben und mit Ei bestreichen. Mit einer Gabel etwas einstechen.
  • Bei 16o Grad Heißluft backen bis der Strudel goldbraun ist.

CC Erfahrung & Tipps:

  • In Rum eingelegte Rosinen sind noch leckerer.
  • Den Teig in mindestens zwei Teile aufteilen und ausrollen. Die Fläche gut bemehlen vor dem ausrollen. Danach auf ein ebenfalls bemehltes Geschirrtuch geben und weiter ausrollen. Nach der Füllung kann man den Strudel anhand des Geschirrtuchs sehr gut einrollen.
  • Lässt sich die Füllung nicht gut verstreichen einfach noch etwas Milch unterrühren. Ist sie zu flüssig dann noch Mohn oder Nuss dazugeben.

Schreibe einen Kommentar

*