Eierlikörkekse

Eierlikörkekse aus Mürbteig

Da mein Bruder gerade Haus baut wird für die Arbeiter viel Essen benötigt. Kekse sind dabei optimal da man sie unkompliziert servieren kann und sie auch länger haltbar sind. Ich hab gleich mal eine große Menge Mürbteig hergestellt und Varianten gemacht. Eine davon sind die folgenden Eierlikörkekse die ich zum ersten Mal gebacken haben und bei Kochbar gefunden habe.

Wie üblich habe ich das Rezept etwas abgewandelt und einen ganz klassischen Mürbteig dafür verwendet.

Zutaten:

Mürbteig:

  • 100g Staubzucker, gesiebt
  • 200g Butterwürfel
  • 300g glattes Mehl
  • 2 Dotter
  • Salz

Füllung:

  • 200ml Milch
  • 1/2 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 100ml Eierlikör
  • 100g Butter
  • 50g Staubzucker, gesiebt

Zubereitung:

  • Für den Mürbteig die Zutaten per Hand oder Küchenmaschine mit Knethaken verkneten.
  • Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank mind. 30 Minuten rasten lassen.
  • Währenddessen aus Milch und Vanillepuddingpulver einen festen Vanillepudding kochen und etwas abkühlen lassen.
  • In den abgekühlten Vanillepudding den Eierlikör vorsichtig einrühren.
  • Die weiche Butter und den Staubzucker sehr schaumig rühren.
  • Die Pudding-Eierlikör-Masse löffelweise vorsichtig unterrühren. Masse kalt stellen.
  • Den Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen. Arbeitsfläche gut bemehlen. Teig und Teigrolle mit Mehl benetzen.
  • Mürbteig ca. 3mm dick ausrollen. Zur Hälfte Scheiben und zur anderen Hälfte Scheiben mit Löchern ausstechen.
  • Ca. 8 Minuten bei 180° Ober-/Unterhitze backen.
  • Die gelochten Hälften mit Staubzucker bestreuen. Die erkalteten Scheiben mit der Füllung bestreichen und zusammenkleben.

CC Erfahrung & Tipps:

  • Ich knete den Mürbteig immer mit der Hand da ich ein besseres Gefühl für die Konsistenz habe. Rasch verkneten da es sonst eine sehr klebrige Angelegenheit wird.
  • Damit der ausgerollte Mürbteig nicht überall anklebt nehm ich schon einiges an Mehl.
  • Die Füllung war bei mir etwas grieselig nachdem ich die Pudding-Eierlikör-Masse dazugegeben habe. Dem Geschmack hat es keinen Abbruch getan. Wahrscheinlich war die Masse noch zu warm.
  • Natürlich kann man die Kekse auch mit Marillen- oder Ribiselmarmelade bestreichen. Dann hat man klassische Linzer Augen.

Mürbteig Mürbteigkekse

Das könnte dir auch schmecken:

Schreibe einen Kommentar

*